IPN inPOLL

Die Prognose von Restlaufzeiten, sowie Detailanalysen von Prozessdaten setzen voraus, dass die Messdaten in Form von diskreten Zeitreihen vorliegen. Zudem muss zu jedem Zeitpunkt ein vollständiger Datensatz vorliegen.

In einem typischen Produktionsumfeld werden die Daten von verschiedenen Sensoren zu unterschiedlichen Zeitpunkten geliefert und müssen vor der Weiterverarbeitung sozusagen „synchronisiert“ werden, d.h. unterschiedliche Abtastraten müssen in äquidistante Zeitreihen umgewandelt werden.

Das Modul IPN inPOLL bildet die Schnittstelle zwischen den überwachten Anlagen/Maschinen und der IPN IoT-Plattform. IPN inPOLL wurde dafür entwickelt „Datenströme“ in Echtzeit zu empfangen und vollautomatisch in zeitlich diskrete und äquidistante Zeitreihen umzuwandeln. Die aufbereiteten Daten bilden die Basis für Visualisierungen mit Hilfe von IPN Visualytics und Prognosen mit IPN inCARE und IPN inPROC

Das Modul IPN inPOLL kommt in jedem Kundenprojekt zum Einsatz, um eine geeignete Datenbasis für die weitere Datenaufbereitung und -transformation zur Verfügung zu stellen. IPN inPOLL kann auch eigenständig, als Data Consumer zur Datensammlung und Aufbereitung betrieben werden. Aufgrund des modularen Aufbaus können die strukturiert gesammelten Daten bei Bedarf auch durch 3. Systeme verwendet werden.

ANFRAGE-SMALL

Top